ZUM 25. MAL KINDER-TRIATHLON IM TÜRNICHER FREIBAD

KERPEN. Der Schwimmverein Horrem-Sindorf feiert am Samstag ein Jubiläum. Um 12.30 Uhr wird Bürgermeister Dieter Spürck im Türnicher Freibad den Startschuss zum 25. Kinder-Triathlon geben.

Wieder misst sich der sportbegeisterte Nachwuchs über 50 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Radfahren und einem abschließenden 400-m-Lauf. „Dabei soll für alle der Spaß am Sport im Vordergrund stehen“, erklärte die Pressesprecherin des SV Horrem-Sindorf, Annika Witzel.

So gibt es auch bei der 25. Auflage keine Zeitmessung. „Wenn Zeiten gestoppt werden, gibt es nur einen Sieger und dann leider auch Verlierer. Das wollen wir nicht“, ergänzte die Vorsitzende des Vereins, Daniela Gageik. Rund 400 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren haben für die Jubiläumsveranstaltung gemeldet. „Sie kommen nicht nur aus dem Rhein-Erft-Kreis, sondern weit darüber hinaus“, freute sich die Vorsitzende.

Mehr als 90 freiwillige Helferinnen und Helfer stehen zur Verfügung, um den Jubiläums-Triathlon im und rund um das Freibad gut über die Bühne zu bekommen. „Das freut mich ganz besonders, dass so viele ihre Bereitschaft erklärt haben, mitzuhelfen“, sagte Gageik. Sie werden am Beckenrand, in der Radwechselzone und an der Laufstrecke zum Einsatz kommen.

In den 25 Jahren hat der SV Horrem-Sindorf rund 10 000 Teilnehmer auf die Beine gebracht. Insgesamt legten sie 5000 Kilometer im Wasser zurück, fuhren 25 000 Kilometer mit dem Rad und sind gut 4000 Kilometer gelaufen, zeigt ein Blick auf die Statistik.

Unterstützt und angefeuert werden die jungen Athletinnen und Athleten von der Musikgruppe „Ramba Samba“, die sich schon in den vergangenen Jahren beim Kinder-Triathlon und beim Horremer Abendlauf einen Namen gemacht hat. Das Jubiläum soll nach den Wettbewerben mit einer großen Feier „als Dankeschön“ für die „Geburtsväter des Kinder-Triathlons“ und für die Helfer abgeschlossen werden.

FB: SPORT-RHEIN-ERFT

Fotos in Galerie – anlicken und vergrößern