QUALIFIKATION FÜR DIE DEUTSCHEN LEHRGANGSMEISTERSCHAFTEN

sieben Pokale für den SVHS

HORREM-SINDORF. Am vergangenen Wochenende fand in Düsseldorf der 2. Sprintpokal statt, zu dem die Trainer Judith Stocks und Yannik Dettmer mit 20 ihrer Schwimmer und Schwimmerinnen anreisten. Hier konnten die Aktiven über die 50 m Strecken in Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul in jedem Jahrgang Pokale gewinnen und Tim Sautter (2009) konnte über alle drei Strecken, in denen er an den Start ging, seine Konkurrenz hinter sich lassen und sich somit je einen Pokal über 50m Schmetterling, Rücken und Brust sichern.

Danja Böker (2006) gewann je einen Pokal über 50m Freistil und 50m Schmetterling und ließ ihre Konkurrentinnen hinter sich. Julia Forstreuter (2005) sprintete über die 50m Rücken sicher ins Ziel und holte sich damit den Pokal, ebenso wie Zerda Bas (2003) in ihrer Paradedisziplin über die 50m Bruststrecke. Mit einer Zeit von 0:35,56 erreichte Zerda bereits die Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im nächsten Jahr.

Bei den Einzelstarts über die Strecken je 100m und 200m in allen Disziplinen sowie 400m Freistil, 200m und 400m Lagen wurden jeweils in allen Jahrgängen Medaillen ausgeschwommen. Die fleißigsten Medaillensammler waren Danja Böker mit 3x Gold über 50m und 100m Freistil sowie 50m Schmetterling, 1x Silber über 400m Freistil und 2x Bronze über 200m Freistil und 200m Lagen und Laura-Elisa Inden mit 1x Gold über 200m Brust, 1x Silber über 200m Lagen sowie 4x Bronze ( je 100m und 200m Freistil, 50m und 100m Brust). Marisa Klink (2008) sicherte sich 2x Gold über je 100m Freistil und Schmetterling, 1x Silber (200m Brust) und 2x Bronze (100m Brust, 50m Schmetterling). Jonas Moritz (2006) gewann 1x Gold über 200m Rücken, 2x Silber über 50m und 100m Rücken und Bronze über 200m Freistil. Julia Forstreuter holte 2x Gold über 50m und 100m Rücken und Bronze über 50m Schmetterling.

Weitere Medaillengewinner sind:

Frederick Kulsch (2007) mit Gold über 200m Rücken und Bronze über 100m Rücken.

Katharina Maaß (2005), Silber über 100m Rücken und Bronze über 50m Rücken.

Torben Scheer (2004), Silber über 400m Freistil und Bronze über 50m Schmetterling.

Jana Strand (2006), 2 Bronzemedaillen über 50m und 200m Rücken.

Je eine Goldmedaille gewannen Melina Scheer (2007 – 200m Freistil), Zerda Bas (2003 – 50m Brust) und Alexander Maaß (2006 – 100m Brust). Christian Helten (2003) sicherte sich Silber über 200m Schmetterling.

Die Schwimmer Chiara Pfaff (2005), Yaren Bas (2003), Oskar Keymer (2003), Philipp Inden, Hüseyn Doruk Bas und Phil von der Dovenmühle (alle 2002) freuten sich ebenso über viele neue Bestzeiten und Top-Ten-Platzierungen

Ein weiteres Highlight des Wettkampfs waren die Staffeln. Hier gingen in den je 4x50m Freistil und Lagenstaffeln der Jahrgänge 2005-2009 Chiara Pfaff, Julia Forstreuter, Danja Böker und Katharina Maaß an den Start. Die vier Schwimmerinnen dominierten alle Staffeln der anderen Vereine z. B. als Köln oder Düsseldorf und siegten mit deutlichem Vorsprung. Damit holten sie sich jeder nochmals 2 Goldmedaillen.