DANJA BÖKER HOLT DREIMAL GOLD

HORREM-SINDORF.  Am vergangenen Wochenende reisten 23 Schwimmer und Schwimmerinnen der Wettkampfgruppen A und B mit ihrer Trainerin Judith Stocks nach Bonn, um bei den Kurzbahn-Meisterschaften des Bezirks Mittelrhein anzutreten. Sie mussten sich mit 365 Aktiven aus 22 anderen Vereinen über 50 und 100 m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil sowie 100 m Lagen messen. Am Vormittag standen die Vorläufe auf dem Plan. Die jeweils sechs Zeitschnellsten  Doppeljahrgänge 2006/07, 2004/05, 2002/03, 2001/2000 und der offenen Klasse qualifizierten sich für die Finalläufe am Nachmittag.

Danja Böker (2006) war dabei die erfolgreichste Schwimmerin des SV Horrem-Sindorf. Sie qualifizierte sich viermal für das Finale und holte Gold über 50 m Schmetterling, 50 m Freistil, 100 m Freistil und Bronze über 50 m Rücken.

Mit ihrer Zeit von 29,72 Sekunden  über 50 m Freistil steht sie an der Spitze der Bestenliste des Jahrganges 2006 in Deutschland. Danja erhielt kurz nach dem Wettkampf die tolle Nachricht, dass sie mit einer NRW-Auswahlmannschaft im November am Ländervergleich in Berlin teilnehmen darf. In den Ferien wird sie sich im Trainingslager des Schwimmverbandes NRW mit einer Auswahlmannschaft darauf vorbereiten.

Laura Elisa Inden (2002) durfte im Finale über 50 m und 100 m Brust sowie 100 m Lagen antreten und sich über einen fünften und zwei sechste Plätze mit neuen Bestzeiten und der Qualifikation für die NRW Kurzbahnmeisteschaften freuen.

Jonas Moritz (2006) schwamm sich über 50 m und 100 m Rücken in die Finals und verpasste jeweils als Vierter nur knapp geschlagen die Medaillenränge.

Weitere Finalteilnehmer waren Julia Forstreuter ((2005) mit dem fünften Platz über 50 m Rücken und Rang sechs über 50 m Schmetterling, Zerda Bas (2003) als Vierte über 50 m Brust und Achte über 100 m Brust, Hüseyin Doruk Bas (5. über 50 m Rücken), Phil von der Dovenmühle (5. über 50 m Brust) und Christian Helten (2003) als Sechster über 100 m Schmetterling.

Jana Strand (2006), Chiara Pfaff (2005), Sofie Eberhardt (2005), Katharina Maaß (2005),Yaren Bas (2003), Laura Koerver (1999), Fabienne Lomanns (1998), Torben Scheer (2004), Lars Dauendorffer (2004), Oskar Keymer (2003), Philipp Inden (2002), Tim Hambloch (1999), Alexander Knaak (1998), Fabian Thems (1998) und Fabian Graes (1998) lieferten sich in den Vorläufen spannende Rennen und konnten sich über neue persönliche Bestzeiten und gute Platzierungen freuen.

Die Trainerin Judith Stocks war mit den Leistungen ihrer Aktiven sehr zufrieden.

Danja Böker – Foto anklicken und vergrößern