SCHWIMMER DES SV HORREM-SINDORF UNTER DEN KREISBESTEN

Der SV Horrem-Sindorf tritt mit einer leistungsstarken Schwimm-Mannschaft an

Horrem-Sindorf. Gute Schwimmer kamen aus Horrem schon immer. Man denke nur an Peter Sitt, der es in die Nationalmannschaft schaffte und bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul mit der 4×200- Meter Freistilstaffel an der Seite von Michael Groß und Rainer Henkel die Bronzemedaille gewann. Sitt begann seine Schwimmerlaufbahn beim SV Horrem-Sindorf, ehe er zum SSF Bonn und dann zu Trainer Gerhard Hetz zu Rhenania Köln wechselte.

In den vergangenen Jahren machten Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Horrem-Sindorf vereinzelnd bei Bezirks- und Landesmeisterschaften auf sich aufmerksam; der Verein widmete sich aber verstärkt dem Breitensport und der Ausbildung der Nachwuchsschwimmer.

Trainerin Judith Stocks sorgt für Qualität

Mit dem Einzug in das neue Kerpener Hallenbad und dem Wechsel von Trainerin Judith Stocks und in der Folge einer Reihe talentierter Schwimmerinnen und Schwimmer vom SV Erftstolz Niederaußem in die Nachbarstadt, hat auch wieder der Leistungssport beim SV Einzug gehalten. Bei den Kreismeisterschaften in Bergheim schickte der SV mit 27 Aktiven ein starkes Team ins Wasser, das mehrere Kreismeister- und Jahrgangsmeistertitel holte. Mit seinen Siegen über 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken war Fabian Graes der erfolgreichste Medaillensammler des SV Horrem-Sindorf, gefolgt von Fabian Thems mit dem Gewinn der Goldmedaille über 100 Meter Lagen und 50 Meter Brust.

Bei den Frauen glänzten Simone Stocks und Laura Koerver mit ihren Siegen über 50 Meter Schmetterling beziehungsweise 100 Meter Rücken. In den Jahrgangswertungen mischten die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer gegen die starke Konkurrenz aus dem Rhein-Erft-Kreis ebenfalls ausgezeichnet mit. Julia Forstreuter, Christian Helten, Zerda und Yaren Bas, Paula Lutz, Julian Moritz, Laura-Elisa Inden, Laura Koerver,  Tim Hambloch, Nils und Torben Scheer, Phil von der Dovenmühle und Sophie Eberhardt sicherten sich mit guten Leistungen etliche Jahrgangstitel.

Dass die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Horrem-Sindorf im vergangenen Jahr auch auf Landes- und Bundesebene erfolgreich waren, wurde bei der im Rahmen der Kreismeisterschaften vorgenommenen Ehrung der Kreisbesten deutlich. Für ihre Podestplätze bei den NRW-Meisterschaften 2015 wurden Fabian Thems und Laura Koerver ausgezeichnet.

Urkunden und kleine Präsente überreichte die stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Hülsewig auch an Simone Stocks, Fabian Graes, Tim Hambloch Renè Winkels sowie Zerda und Yara Bas, die bei den Landesmeisterschaften jeweils einen Platz unter den besten sechs belegt hatten. Zudem erhielten Laura Koerver, Fabian Graes und Fabian Thems eine Geldprämie des Kreisschwimmverbandes unter den besten acht bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.