SILBER FÜR GÜNTER SCHWELLNUS

Bergheim. Von den deutschen Hallen-Meisterschaften der Tennis-Senioren im Essener Leistungszentrum kam Günter Schwellnus mit zwei Silbermedaillen nach Hause. Der für den Kölner HTC Blau-Weiß spielende Bergheimer schaffte in der Altersklasse Herren 80 den Einzug ins Finale. Hier unterlag er seinem Teamkollegen aus der Senioren-Nationalmannschaft Herbert Althaus vom Harburger THC in einem packenden Endspiel mit 3:6, 4:6.
„Der läuft noch ein bisschen besser als ich. Manchmal ist es ja nur ein Ball, der die Entscheidung bringt“, meinte Schwellnus zum verpassten Titelgewinn. In einem 32er-Feld hatte sich der Bergheimer in der ersten Runde gegen Martin Ballin vom TC Volkswald mit 6:2, 6:0 durchgesetzt. Anschließend qualifizierte er sich mit einem 6:4, 6:1-Sieg gegen Günter Klock vom TASV Böblingen für das Halbfinale, in dem auch Herrmann Weber vom TC GW Bingen beim 1:6, 0:6 gegen Schwellnus keine Chance hatte.
Ähnlich wie die Einzel verlief bei den Hallenmeisterschaften in Essen die Doppelkonkurrenz. Schwellnus war mit seinem Kölner Partner Heinz Kolb an Nummer zwei gesetzt und wurde dieser Rolle gerecht. Im Halbfinale schaltet das Doppel vom HTC Blau-Weiß die Berchtesgaden/Hildesheimer Paarung Seeholzer/Karamann im Tiebreak mit 6:2, 4:6, 10:6 aus. Im Finale unterlagen Schwellnus/Kolb den Deutschen Meistern Herbert Althaus/Günther Kindermann mit 2:6, 3:6.