ROT-WEISS KNABEN B GEWINNEN VOSSBERG MASTERS IN HAMBURG

Foto: ROT-WEISS KÖLN

KÖLN. Die Knaben B haben am Wochenende mit einer großartigen Leistung, insbesondere am zweiten Spieltag, das hochkarätig besetzte Turnier beim HTHC in Hamburg gewonnen. Nach einem Unentschieden gegen den Baden-Württembergischen Meister Ludwigsburg folgten zunächst eindeutige Siege gegen Braunschweig und den Berliner HC. Dann mussten die Jungs eine 0:3 Niederlage gegen Bremen hinnehmen. Jetzt waren sie sowohl auf Bremer Schützenhilfe als auch auf ein hohes Torverhältnis angewiesen. Beides gelang: HTHC2 wurde mit einem 7:2 aus der Halle entlassen und Bremen gewann das entscheidende Spiel gegen Ludwigsburg in der letzten Minute.

Jetzt ging es am Sonntag im Halbfinale gegen den Gastgeber HTHC, den Hamburger Vizemeister. Ein spannendes Spiel, das die Jungs zwar dominierten, aber dennoch erst mit einer Ecke nach Spielschluss und im Nachschuss für sich entscheiden konnten. Nichts für schwache Nerven!
Im Finale trafen sie dann auf den Mannheimer HC. Hier stand es nach der regulären Spielzeit unentschieden, so dass die Entscheidung im 7m-Schießen fallen musste. Auch hier waren wieder starke Nerven gefragt, denn erst mit dem 16. (!) 7m konnten die Jungs das entscheidende Tor machen und das Spiel für sich entscheiden. Wir sind gespannt, wie es diese Saison weitergeht. Mit so einer Leistung können die Jungs vielleicht auch einmal die dominanten Düsseldorfer knacken.
Mit dabei waren: Leo Mink, Jasper Ditzer, Jussi Warweg, Kay Laufenberg, Jan Timmermann, Kaspar von Klocke, Titus Warweg, Clemens Ophey, Chrissi Monschau und Nik Orth.