JUNIORELFEN LANDEN KLAREN ERFOLG ÜBER DEN TB WÜLFRATH

Juniorelfen TSV Bayer Leverkusen Foto: Jörg Dembinski

LEVERKUSEN. Auch im fünften Spiel in Folge bleiben die Juniorelfen in der dritten Liga West ungeschlagen: Das Team von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg kam am Sonntagnachmittag zu einem klaren 32:23 (15:12)-Sieg über den Turnerbund Wülfrath. Durch den achten Saisonsieg untermauerte die Mannschaft um Mareike Thomaier, die mit neun Treffern erfolgreichste Schützin der Gastgeberinnen war, den fünften Tabellenplatz.

Gegen das Schlusslicht der 3. Liga West taten sich die Juniorelfen jedoch sehr schwer. „Wir sind überhaupt nicht gut in die Partie gekommen“, berichtete Kerstin Reckenthäler nach dem Spiel. Stefanie Hinnerkott brachte den TBW in der 10. Minute mit 3:2 in Führung. Bis zur 19. Minute konnte der Tabellenletzte ein 7:7-Unentschieden halten. „Wir haben im Angriff nicht konsequent agiert, Annika Lott war mit der Verletzung am Ellenbogen arg gehandicapt, deshalb hat sie auch ab Ende der ersten Halbzeit nicht mehr gespielt“, sagte die Trainerin der Juniorelfen. Bis zum Pausentee konnten sich die Gastgeberinnen dennoch eine 15:12-Führung herausspielen.

Im zweiten Durchgang drehte Mareike Thomaier, die nach der Partie wie Lisa Fahnenbruck ein Sonderlob von der Ex-Nationalspielerin Kerstin Reckenthäler erhielt, auf. Auch wenn es handballerisch keine Glanzleistung war, freute sich die Trainerin über den 32:23-Pflichtsieg: „Wir haben unsere Aufgabe letztlich souverän gelöst und uns keine Blöße gegeben. Wenn man die Ergebnisse gesehen hat, sieht man, wie eng diese Liga ist. Wir müssen die Spiele gegen die vermeintlich schwächeren Teams meistern, dann ist alles gut.“

Am kommenden Sonntag gastieren die Juniorelfen bei Tabellenführer TuS Lintfort. Die Partie wird um 16 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße in Kamp-Lintfort angepfiffen.

Statistik:
TSV Bayer 04 Leverkusen II: Annika Hergarten, Lisa Fahnenbruck – Dana Gruner (1/1), Jule Killmer (1), Lilli Holste (2), Josefine Schneiders (3), Jennifer Souza (4), Jennifer Kämpf (2), Sophia Cormann, Mareike Thomaier (9/2), Merit Müller (1), Kim Hinkelmann, Annika Lott (4), Elaine Rode (5)

TB Wülfrath: Lisa Klanz, Samantha Sklorz – Lisa Marie Sippli, Stefanie Hinnerkott (3), Nicole Hoelters (1), Friederike Büngeler (3), Daria Blume (2), Kristin Meyer (4), Kirsten Buiting, Anja Maria Klatt, Luisa Kieckbusch (2), Paula Stausberg (3/3), Lena Feldstedt (4), Natascha Hogrefe

Schiedsrichter: Stefan Bendel und Paul Schulte-Coerne
Zeitstrafen: TSV: 4 (2x 2 Minuten) – TBW: 4 (2x 2 Minuten)
Siebenmeter: TSV: 3/3 – TBW: 7/3
Spielfilm: 1:0 (3.), 2:2 (7.), 3:4 (10.), 6:7 (14.), 7:7 (17.), 10:7 (20.), 12:9 (24.), 15:12 (Halbzeit) – 16:12 (31.), 17:13 (35.), 22:16 (40.), 24:18 (44.), 26:20 (50.), 30:21 (55.), 32:23 (Endstand)
Zuschauer: 50