ERSTE GEWINNT GEGEN DORTELWEIL

Max Weisskirchen Foto: BC Bonn-Beuel

BONN-BEUEL. Der 1. BC Beuel hat den Auftakt der Rückründe in der Badminton-Bundesliga mit einem Zittersieg begonnen. Gegen den SV Fun Ball-Dortelweil gewannen die Gelb-Schwarzen am Dienstagabend 5:2.

Teammanager Maximilian Schneider musste kurzfristig seine Mannschaft umkrempeln. Lisa Kaminski fiel mit einer Oberschenkelzerrung aus und auch Peter Briggs konnte gesundheitsbedingt nicht anreisen. Christopher Klauer rückte dafür kurzfristig ins Team.

Bereits in den Auftaktdoppeln zeichnete sich ab, dass der 7:0-Erfolg der Beueler aus dem Hinspiel diesmal in weiter Ferne war. Luise Heim und Hannah Pohl starteten gut ins Damendoppel, gewannen zunächst 11:6 und 11:4. Doch Annika Horbach und Theresa Wurm fanden besser ins Spiel und sicherten sich die folgenden drei Sätze 9:11, 8:11, 8:11. Ebenfalls über die volle Distanz ging das erste Herrendoppel, diesmal mit besserem Ausgang für die Hausherrn. Marc Zwiebler und Max Weißkirchen gewannen gegen Andreas Heinz und Daniel Benz 8:11, 12:10, 12:10, 9:11, 11:9.

Mit dem zweiten Herrendoppel gingen die Gäste wieder in Führung. Daniel Hess und Christopher Klauer unterlagen gegen Peter Lang und Thomas Legleitner 8:11, 8:11, 8:11. Gewohnt souverän zog Luise Heim zum 2:2-Zwischenstand nach. Sie gewann gegen Theresa Wurm das Dameneinzel 11:4, 11:2, 11:9.

Den Siegpunkt holte Max Weißkirchen. Er gewann sein zweites Herreneinzel gegen Sandro Kulla 11:5, 11:4, 11:8. Wenig später war auch das Mixed zu Ende, wieder ein Spiel über die volle Distanz von fünf Sätzen. Hannah Pohl und Daniel Hess hatten am Ende das glücklichere Ende gegen Franziska Volkmann und Andreas Heinz. Sie gewannen 11:9, 11:13, 8:11, 11:5, 14:12.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nach dieser nervenaufreibenden Partie weder für die Beueler Spieler noch die Anhänger. Bereits am kommenden Sonntag, 14. Januar, ist der TSV Trittau in der Erwin-Kranz-Halle zu Gast